wer bin ich

Spread the love

Blogger Johannes

Bei der Flut an Infos, Blogs und anderen Inhalten die einen mittlerweile beim Durchforsten des Internets so überrollen, übersieht man schnell den ein oder anderen intuitiven “Schatz” am Ende der Leitung.

Jeder von uns ist dem Zucker auf die eine oder andere Art und Weise hörig!

Nicht nur, dass Leckereien, Plätzchen, Süßigkeiten aller Art, Schokolade und Softdrinks im Überfluss angeboten und täglich vertilgt werden, auch in einer Vielzahl anderer und eigentlich unverdächtiger Lebensmittel findet sich immer mehr der süßen Droge und so ist es kaum verwunderlich, wenn immer mehr Krankheiten und ein leicht kränklicher Organismus damit verbunden wird. Zucker in allen Formen im Übermaß zu sich nehmen, das macht krank und ist es durchaus lohnenswert sich einen exakten Überblick über die Problematik des süßen Verführers zu schaffen.

Wer hat schon das nötige Hintergrundwissen wie der Zucker auf seinem Weg von der Ernte oder doch aus dem Labor (?) und Herstellung über den Verzehr bis hin zur grundlegenden Bedeutung von Zucker. Die süße Droge hat definitiv in der menschlichen Nahrungskette oder besser ausgedrückt in unserer kulinarischen Alltagswelt eine Vormachtstellung. Dabei ist es für Erkrankungen und allgemein für ein besseres Wohlempfinden wichtig die Gefahren und Risiken besser verstehen zu lernen.

Unsere Giganten aus der Lebensmittelindustrie sollten neben den tollen immer neue innovativen Geschmacksrichtungen unbedingt Strategien entwickeln, um dem Zucker ein für alle Mal in Zukunft erfolgreich widerstehen zu können und stattdessen neue Wege zu gehen. Die großen Produzenten, die maßgeblich unsere Nahrungskette im Griff haben sollten eine gesunde und ausgewogene Lebensweise fördern und Programme zur Zuckerentwöhnung entwickeln. Sagen wir gemeinsam dem Zucker und den durch die Nahrungsindustrie angeschobenen süßen Kreislauf der Verfettung den Kampf an.

Den Süßigkeits-Exzessen vom Supermarkt bis in die Vorratskammer zu Hausen sollten wir den Kampf ansagen. Die Nahrungsindustrie trägt die Verantwortung und hält unsere gesundheitliche Zukunft in den Händen. Die Vorstandsbosse verkaufen edel verpackte Süßigkeiten rund um die Erdkugel. Die Händler des süßen Todes müssen handeln und somit nachhaltig und vor allem erfolgreich gegen die Zucker-Plage vorgehen!